Vorher - Nachher Bilder
1

Vorher

3

Nach 3 Behandlungen

10

Vorher

11

Nach einer Behandlung

4

Vorher

5

Nach 3 Behandlungen

arm1

Vorher

arm7

Nachher

Behandlungsverlauf

An der behandelten Stelle können wir die Tattoofarbe fast immer mit einer einzigen Behandlung vollständig entfernen, unabhängig von der Art und Qualität der Tätowierfarbe oder der Tätowierung. Kleine Flächen erzeugen weniger Oberflächenspanung und daher behandeln wir mehrere kleine Areale von ungefähr 0,5 cm x 0,8 cm Größe, den sogenannten Dots.

Wie man auf den Foto sehr deutlich erkennt, wird nur die oberste Hautschicht entfernt, was im Ergebnis so aussieht als hätte man sich an der Stelle nur leicht abgeschürft. Nach dem Auftropfen der patentierten Entfernungsflüssigkeit werden die gelösten Farbmoleküle des Tattoos an die Hautoberfläche abgestoßen und im Wundschorf gebunden. Wundflüssigkeit und Farbe die sich im Schorf sammeln ergeben eine schwarze bis dunkelrote Kruste die nach wenigen Tagen abfällt.

Darunter kommt die neue Haut zum Vorschein die zunächst dünn und gerötet ist aber allmählich wieder die natürliche Hautfarbe annimmt. Mit sorgfältiger Nachsorge kann die Abheilung deutlich beschleunigt werden. UV Strahlung, Reibung, Schmutz und weitere schädliche Einflüsse können die Heilung auch stark verlangsamen und in seltenen Fällen Entzündungen und Narben hervorrufen.

Nebenwirkungen

Es gibt viele Faktoren die die Regeneration der Haut beeinflussen. Grundsätzlich sind neben dem gesundheitlichen Allgemeinzustand und einem intakten Immunsystems auch genetische Faktoren für die korrekte Verheilung verantwortlich. Für viele unerwünschte Nebenwirkungen sind jedoch die Kunden selbst verantwortlich. UV Strahlung in jeder Form, mechanische Reize (Das Reiben an Kleidung, vorzeitiges Entfernen des Schorfs, etc. …) die Pflege und Hygiene der Wunde aber auch Medikamenteneinnahme oder zu frühe mechanische Belastungen der behandelten Stellen können zu Narben oder Entzündungen führen.

Durch die Behandlung an sich entsteht keine Entzündung, da sie überwiegend steril durchgeführt wird. Streng dermatologisch gesehen entsteht durch jede Art der Hautverletzung eine Narbe, auch schon beim tätowieren. Manche dieser Narben kann man mit dem Auge sehen, manche nicht. Bei der Entfernung großer Tattoos ist das Risiko der Narbenbildung höher als bei der Entfernung kleiner Tattoos. Um Nebenwirkungen die überwiegend durch eigene Unachtsamkeit entstehen zu vermeiden, raten wir jedem Kunden die vorherige, ausführliche Beratung und Nachsorgeerläuterung sehr ernst zu nehmen. Beachtet man diese Schutzmaßnahmen treten Nebenwirkungen sehr selten auf.