Die Nachbehandlung für zu Hause

  • Halten Sie den behandelten Bereich 2 bis 3 Tage trocken und geschützt. Es darf kein starker Wasserstrahl (Dusche) auf den behandelten Bereich gerichtet werden.
  • Nach dem Waschen tupfen Sie die behandelten, feuchten Hautbereiche mit einem sauberen Papiertrockentuch trocken.
  • Halten Sie die Haut um den behandelten Bereich sauber.
  • Lassen Sie so bald wie möglich Luft an den behandelten Bereich. Auf diese Weise kann die Kruste mit der Tätowierungstinte schneller abfallen.
  • Tragen Sie an der behandelten Stelle keine enge, scheuernde Kleidung, um Reibungen zu minimieren und die Kruste nicht zu verletzen.
  • Berühren und kratzen Sie den Bereich nicht unnötig, um den Heilungsprozess der Kruste nicht zu behindern.
  • Auf gar keinen Fall darf die Kruste/der Schorf entfernt werden.
  • Der behandelte Bereich sollte vor starkem Sonnenlicht geschützt werden. Nach Abfallen des Schorfs vermeiden Sie intensives Sonnenlicht. Die Verwendung von Sonnencremes kann in seltenen Fällen zu Auftreten von Allergien führen.
  • Zwischen den Behandlungen kann die Haut nach dem Abfallen des Schorfs normal aussehen. Wir empfehlen jedoch mindestens 6 bis 8 Wochen zwischen den Behandlungen zu pausieren, um eine ausreichende Erholung des Bereichs unter der Haut zu ermöglichen. Starke Rötungen auf der behandelten Fläche sind normal und verschwinden spätestens nach einigen Monaten wieder.
  • Nach der letzten Behandlung kann es bis zu 6 Monate dauern, in Ausnahmefällen auch  länger, bis der normale Zustand der Haut wieder hergestellt ist.
  • Bei Fragen oder wenn es zu Entzündungen, Schmerzen oder Problemen an der behandelten Stelle kommt, wenden Sie sich sofort an uns oder an Ihren Arzt.
  • Der Schorf dient dazu dass die Wunde abgedeckt ist und keine Bakterien (Eiter) oder Pilzsporen sich in der noch offenen Haut einnisten. Daher ist die Wunde zunächst trocken zu halten. Nach Abfall des Schorfs (Haut ist geschlossen) helfen Salben und Feuchtigkeit bei der Regeneration der Haut.